Unser Gewinnspiel „iPhone4Spiel“ hat bereits einige Reaktionen bekommen, sowohl positive von denjenigen, die das iPhone 4 gerne gewinnen möchten, als auch negative, die unter anderem von Martin Mißfeldt stammen, der ein angesehener Blogger in der SEO-Szene ist und auf TagSeoBlog regelmäßig sehr gute Beiträge verfasst. Im Folgenden möchten wir auf die verschiedenen Vorwürfe von Martin eingehen.

Vorwurf 1: Das iPhone4Spiel wird floppen:
Glatter Schnellschuss würde ich sagen, immerhin läuft das iPhone4Spiel noch bis zum 31.7. und es gibt bereits jetzt mehr als 6.500 Einträge bei Google, natürlich auch den von Martin selbst, der sogar auf Rang 1 steht. Da Martin aber nicht die Regeln eingehalten hat, darf er leider nicht am Spiel teilnehmen, sorry Martin!

Vorwurf 2: Das iPhone 4 ist nichts im Vergleich zum PR-Effekt:
Kann man natürlich so sehen, dennoch dürfte klar sein, dass ein Preis mit einem Wert von über 1.000 Euro nicht einfach so unter das Volk gebracht werden kann. Der Contest soll zum einen dem Betreiber bringen (Links, PR, usw.) als auch den Teilnehmern (Wettbewerb, Gewinn, Spaß, etc.). Wie Martin kann man natürlich auch ohne Links teilnehmen um zu beweisen, dass man der beste SEO überhaupt ist und das Spiel gewinnen kann.

Vorwurf 3: Keine Multiplikatoren:
Desweiteren wird uns der gute Martin vor, dass wir hier das Niveau von Anfängern haben und sowieso nichts mit SEO am Hut haben. Schließlich hat keiner der größten SEO-Blogs in Deutschland mitgemacht, oh, obwohl… hat der TagSeoBlog nicht über uns geschrieben?

Und außerdem gibt es bei solchen Gewinnspielen immer gewisse Anforderungen, die erfüllt werden müssen. Viele Gewinnspiele schreiben sogar vor, welche Linktexte man zu benutzen hat, wobei man bei unserem iPhone4Spiel auch irgendwelche Füllwörter verlinken kann, was aus SEO-Sicht natürlich nichts bringt. Deshalb ist der Vorwurf der, nennen wir sie mal Linkgeilheit, an uns nicht wirklich gerechtfertigt.

Vorwurf 4: An der Zielgruppe vorbei gedacht:
Martin findet uns überdies unverschämt, wollen wir doch gleich zwei Links haben, und auch noch Dofollow! Ketzerei! Zwei wertige Links (man denke an die Füllwörter) für ein iPhone 4, das ist wirklich unverschämt und wir möchten uns in aller Form bei euch entschuldigen. Beim nächsten Gewinnspiel schickt ihr uns einfach Eis um zu gewinnen, davon haben alle was! Linktext beim Eis ist übrigens egal.

Zudem soll der Shop iPhoneOhneVertrag nicht seriös sein und Martin will nicht dorthin verlinken, wo er nicht sicher sein kann, dass er in „bad neighborhood“ gerät. Lieber Martin, wir können dich beruhigen, der Shop ist schon seit Ewigkeiten im Netz und gehört zu den bekanntesten Shops für iPhones und deren Reparaturen, und das in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der zweite Link geht auf unser Gewinnspiel, damit man auch Leser der teilnehmenden Blogs wissen, wo sie das Spiel finden können. Ist bei 99% der Gewinnspiele im Netz üblich und für einen alten SEO-Hasen wie Martin sollte das nicht unbedingt verwunderlich sein.

In unseren Augen ist es auch nicht erheblich, dass der iPhone-König und Interaktiv-Net vom gleichen Unternehmer stammen, da auch der TagSeoBlog zur Firma DUPLICON gehört, was in deinem Artikel leider nicht erwähnt wird.

Auf den ersten Blick wirkt es fast so, als sollen die Kunden von Interaktiv-Net auf die Idee kommen, dass der iPhone-König und die Firma dahinter nicht seriös sind. Das ist sehr schade, denn wir hoffen, dass der gute Martin es nicht so gemeint hat, denn gerade in der Blogosphäre wird oft von fehlender Kollegialität und Linkgeiz geredet. Beides Eigenschaften, die wir nicht missen möchten und auch von Martin glauben, dass er seinen Blog, trotz SEO-Gedanken im Vordergrund, ohne Linkgeiz und mit viel Kollegialität innerhalb der Blogosphäre ans Werk geht.

PS: Wer Ironie findet, der darf sie behalten. ;)

Weitere Beiträge:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, abonniere doch den Feed (RSS oder Atom) von „Interaktiv-Net - Blog“, um keinen der zukünftigen Beiträge zu verpassen.(Hinweis schließen)

Tags: , ,

 

25 Reaktionen zu “Gegendarstellung zu Linkbait-Anaylse: Warum der SEO-Contest “iPhone4Spiel” floppt”

  1. Thomas hat gesagt:

    Na also, so langsam bewegt sich was beim dem Spiel! Nur ein Tipp: Regeln sind dazu da gebrochen zu werden, denn – jeder ist sein eigener Schiedsrichter.

  2. Philipp hat gesagt:

    Interessante Erwiderung. Wenn ich mir die ganzen Backlinks ansehe, die bereits auf Martin Mißfelds Artikel verweisen, dann war das für ihn wohl auch ein recht erfolgreicher Linkbait – ganz ohne iPhone-Verlosung.

  3. Harald hat gesagt:

    Ich halte die Kritik für überzogen.
    Herzliche Grüße
    Harald

  4. seoux hat gesagt:

    Hab Martin schon geschrieben, dass ich’s ganz ok finde. Der Wettbewerb hat nicht versucht, zu vertuschen, dass es um Links gibt. Dass SEO Blogs nicht mitmachen liegt meiner Meinung nach auch daran, dass SEOs bestimmt ne thematisch besser passende Seite besitzen oder schnell aufbauen, die sie ins Rennen schicken.

  5. Bääämbäääämboogie hat gesagt:

    Tja, typisches Verhalten in der SEO-Szene, eine Krähe gönnt der anderen nicht das schwarze unte rden Fingernägeln…
    Sicherlich sind solche Analysen interessant und sinnvoll, doch sollte man bei laufenden Aktionen zumindest ein wenig anonymisieren – jeder den es interessiert hätte, hätte dann entsprechende Aktionen schon gefunden.

    Das öffentliche Zerreissen von Aktionen und Projekten gehört sich einfach nicht – und hier ist auch den “Größen” der Szene ein Kompliment auszusprechen, dass diese das in der Regel ohne Projekt-/Aktionsnennung machen.

  6. MyWebsolution hat gesagt:

    Na das wird ja interssant.. ich sehs schon kommen das dieser Beitrag sich am Ende mit dem des TagesSeoBlogs um die ersten Plätze der eigentlich Gewinnspiel streiten – auch wenn beide gar nicht teilnehmen :D

  7. BloggerFratze hat gesagt:

    Also der Unterhaltungswert ist absolut gegeben. Ich kann auch nicht verstehen, wie man an einem simplen SEO Contest etwas findet zum kritisieren. Es ist immerhin freiwillig und wer kein Bock drauf hat, macht halt nicht mit.

    Sehr guter Beitrag übrigens hier :-)

  8. Linkbait-Analyse: Warum der SEO-Contest “iPhone4Spiel” floppt - tagSeoBlog hat gesagt:

    [...] Hier die Gegendarstellung von Interaktiv-net. Schlechter Linkbait wird zum [...]

  9. Konstantin hat gesagt:

    Ich denke nicht, dass die Aktion floppen wird. Es gibt immer mehr Teilnehmer. 2 Links zu setzen ist auch nicht zu viel aus Teilnehmersicht. Wer nicht mitmachen möchte, der lässt es eben. Weniger Konkurrenz ist für uns umso besser :)

  10. Markus hat gesagt:

    Eigentlich ganz spannend zu sehen, dass google doch so funktioniert wie es soll:
    Die Seiten mit dem größten Buzz ranken ganz weit oben.

  11. Mario hat gesagt:

    Wieso darf Martin nicht dran teil nehmen?
    Ich denke wenn man die richtigen Seiten verlinkt, kann jeder dran Teil nehmen, man sollte eben nur über diesen Contest berichten.
    Klar sollten die Links richtig gesetzt sein und das DoFollow eingehalten werden, desweiteren sollte wenn man Kritik übt auch diese erklärt bzw. gerechtfertigt sein.
    Ich denke dass Martin schon erklärt hat was Ihn stört.
    Zumal er mit einem weiteren Bericht in diese Richtung schon seinen Erfolg haben dürfte.
    Ist also nicht so ganz richtig dass Martin nicht an diesem Contest Teil nehmen darf.
    Zumindest sehe ich das so.
    Aber Dein Beitrag ist sehr gut geschrieben!
    Und die Listung stimmt einfach!
    Klasse werde mich auch ein wenig an Dir orientieren.
    MfG
    Mario

  12. Markus hat gesagt:

    Wenn die Kritik ernst gemeint war, ok. Der Beitrag wird dann in 1-2 Wochen langsam nach hinten durchgereicht und das wars. Sollte Martin aber doch noch mal nachlegen, um den Artikel erneut zu pushen, hat er es wohl wirklich auf den Gewinn abgesehen. ;-)

  13. Schmidty hat gesagt:

    Noch peinlicher als diese Gegendarstellung ist, dass der Rechtschreibfehler aus dem Titel per Copy&Paste hier übernommen wurde. Anaylse oder doch die A-Drüse?

  14. Markus hat gesagt:

    @Mario:
    Ich glaube das Problem an Martins Variante ist eher, dass er sich bewusst gegen diesen Wettbewerb gestellt hat und nicht nur deswegen von aller Welt zitiert, verlinkt, getwittert wurde. Im Gewinnfall umzuschwenken wäre ein sehr unfairer erkaufter Sieg.

  15. Pascal hat gesagt:

    Nein, er hat sich ja in seinem Artikel (und den Kommentare) klar dazu geäußert. Außerdem befindet sich der Artikel momentan auf dem Weg nach unten und ich glaube nicht, dass Martin sein Wort bricht und doch mit Linkbuilding anfängt.

  16. Der SEO-Blog Wochenrückblick KW 25 auf SEO-Trainee.de | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben hat gesagt:

    [...] Interaktiv-net.de mochte das allerdings nicht auf sich sitzen lassen und veröffentlichte eine „Gegendarstellung“ – statt schamhaft zu erröten. Im Kampf gegen Kritik und richtigen Satzbau versuchte er den [...]

  17. Matthias hat gesagt:

    Also dieser Wettbewerb macht mir auch Spaß :)

    Selten so lustig gewesen.

    Gruß

  18. hilfe, tipps & tricks (Martin) hat gesagt:

    Möge man denken was man möchte. Nur möge man doch nicht versuchen andere mit seiner Meinung zu “infzieren” wenn die es nicht wollen.

    Mit anderen Worten:
    Wer teilnehmen möchte, der wird es tun, auch der Einsatz zweier im Schweisse seines Angesichts eingefügter wird bei erfolgreicher Teilnahme wohl verkraftet werden können.

    Ich jedenfalls mache mit…

  19. Pascal hat gesagt:

    Sehe ich auch so.. 2 Links sind nun wirklich nicht viel, wenn man dafür nen iPhone bekommt. Und warum sollte man als Veranstalter nicht das Maximum für seine Kunden rausholen?

  20. Boris hat gesagt:

    Moin,

    kann mich meiner Meinung nach der Aussage von Mario nur anschließen, außerdem schaut jeder anders über den “Tellerrand”.
    Mal schauen, wie es weitergeht!

    Gruß
    Boris

  21. iPhone4Spiel hat gesagt:

    Die Frage nach der Zielgruppe kann man nicht ganz klar beantworten.
    Ich finde zwar dass das einbinden der Links einen Teil der Zielgruppe (ProfiSEOs) zum Teil abschreckt, jedoch denke ich dass das die Möglichkeit für HobbySEOs ist auch mal was zu schaffen…
    Das hatte ich soweiso schonmal vorgeschlagen nach dem Volksphone: Ein SEO-Wettbewerb bei dem Profefssionelle SEOs nich tteilnahemen dürfen. Da stellt sich allerdings die Frage: Wo fängt professionell an? Wenn man eine SEO-Agentur hat, bei einer arbeitet oder schon wenn man nur einen SEO-Blog hat?
    Eine Lösung wird es nicht geben und deshalb wird auch nach iPhone4Spiel kein richtiger HobbySEO-Contest zustande kommen (wobei ich nicht weiß ob das beabsichtigt war)

    Gruß

  22. Meine Meinung zum iPhone4spiel | iPhone4Spiel hat gesagt:

    [...] sehr stark geprägt von Ironie und ein Versuch, die Arbeit von Martin Mißfeldt schlecht zu machen (Hier der Link zu der Gegendarstellung). Eigentlich sollte man ja jedem seine Meinung lassen und die Tatsache, dass das iPhone4spiel nun [...]

  23. Steve hat gesagt:

    Moin,kann mich meiner Meinung nach der Aussage von Mario nur anschließen, außerdem schaut jeder anders über den “Tellerrand”.Mal schauen, wie es weitergeht!

  24. Andreas Pfalz hat gesagt:

    Und wo erfährt man wer das Spiel gewonnen hat? Irgendwie finde ich dazu nichts?

  25. Johannes hat gesagt:

    Gute Reaktion! Wer mit negativer Kritik so gekonnt umgehen kann, beweist echte Social Media Kompetenz ;-)