Ladezeit doch ein Rankingfaktor?

5. Dezember 2009
Autor: Sotirios

Wie wir alle wissen ist Google-Caffeine-Update offiziell verkündet worden und wird bis zum frühen 2010 freigegeben werden.
Diese Tatsache sorgt mal wieder für einiges an Verwirrung innerhalb der SEO-Szene und zudem noch für reichlich Diskussionsstoff im Internet.
So wird darüber spekuliert, dass zukünftig Schnelle Ladezeiten von Webseiten (Site Speed) als Ranking-Kriterium unter anderen sein wird?

Google-Mitarbeiter Matt Cutts hat ein wenig Licht in das Ganze gebracht.

Nach sei­nen am 23 April 2009. aus­führ­li­chen Inter­view Deepesh aus New York – an. Deepesh fragt: zu Thema “Welchen Einfluss haben die Ladezeiten einer Website aufs Google Ranking?“, hat sich Matt Cutts in einem Interview mit Mike McDonald von WebProNews erneut zu diesem Thema geäußert. In diesem machte er darauf aufmerksam, dass Webmaster, im Jahr 2010 auch die Site Speed als Rankingfaktor bei Google erwarten können.

Jedoch Google ist nicht die einzige Suchmaschine, welches die Ladezeit einer Webseite als Rankingfaktor genutzt wird.
Im Juli hat Bill Slawski auf SEO by the Sea ein neues Yahoo-Patent besprochen, welches die Webseitengeschwindigkeit als Ranking-Kriterium beschreibt um dem Nutzer bessere Resultate zu liefern.

Das heißt konkret: 2010 drängt Webmaster zur Eile, deshalb sollte man versuchen, die Ladezeiten zu optimieren.

Ladezeiten mit den Google Webmaster Tools optimieren.

Google erweitert seine Webmaster Tools um eine neue, bis dato experimentelle Funktionalitat: Website Leistung. Dahinter maskieren sich statistische Information zur Ladegeschwindigkeit der eigenen Webseiten aus Sicht der Nutzer. Die Information werden im Zeitverlauf als Diagramm angezeigt, versehen mit einer Zusammenfassung, welche Ladezeiten der Google Bot auf der eigenen Website gemessen hat. Sowie auch Hinweise und Tipps, wie sich diese Werte verbessern lassen.

chart

Geschwindigkeitsanalyse von Webseiten mit YSlow Testen.

YSlow ist ein Firefox-Plug-in mit Firebug-Integration zum Leistungstuning von Webseiten. Es analysiert die Seiten und ermittelt Komponenten, die sich negativ auf die Ladezeit auswirken und gibt Ratschläge die ebenfalls dabei helfen sollen, die eigenen Seiten schneller zu machen.

yslow

Also ran an die Arbeit und viel Spaß dabei ;) ….

ähnliche Beiträge:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, abonniere doch den Feed (RSS oder Atom) von „Interaktiv-Net - Blog“, um keinen der zukünftigen Beiträge zu verpassen.(Hinweis schließen)

Tags: , , , ,

 

5 Reaktionen zu “Ladezeit doch ein Rankingfaktor?”

  1. Rionord.de - Blog » Blog Archive » Ladezeiten optimieren - 2010 ein neuer Faktor hat gesagt:

    [...] Yahoo stellt übrigens mit YSlow auch ein solches Plugin zur Verfügung, mehr dazu lest Ihr bei interaktiv-net. [...]

  2. Interessante Webseiten und Links in der KW 50 | Blog ABC - WordPress, Themes, Plugins, SEO, Tipps und Affiliate hat gesagt:

    [...] von Matt Cutts verkündet, dass die Ladezeit im Jahr 2010 sehr wichtig ist. Der Artikel von interaktiv-net geht näher auf dieses Thema ein. Auch hier im Blog habe ich mich schon in den Posts WordPress [...]

  3. Wordpress: Ladezeiten verringern hat gesagt:

    [...] durchblicken lassen, dass die Ladezeiten einer Webseite durchaus bei deren “Ranking” in den Suchergebnissen eine Rolle spielen, bzw. verstärkt spielen werden. Grund genug, da mal Hand anzulegen und zu optimieren, was [...]

  4. Dennis Voigt hat gesagt:

    Spätestens seit der Implementierung von Site Speed in die Webmastertools sollte jedem klar sein, das die Ladegeschwindigkeit ein Rankingfaktor ist. Finde ich persönlich auch gut so!