Tips und Methoden um Ihren Website-Traffic zu steigern

2. März 2009
Autor: Interaktiv-Net

Traffic steigern und Geld verdienen.

Die meisten Online Marketing Strategien beschäftigen sich mit der Generierung von Traffic. Das ist sehr wichtig, da ohne genügend Besucher auf der Seite keine Ziele erreicht werden können.
Den Traffic von Webseiten kann man auf eine Vielzahl von Möglichkeiten steigern. Hier meine Tips wie sie ihren Traffic steigern können.

Aktive Promotionsmaßnahmen:

  1. Werbung in Magazinen und Zeitschriften
  2. Mit Twitter können Sie sehr einfach und wirkungsvoll Traffic erzeugen
  3. Eigene Newsletter. e-Mail-Marketing ist eine der stärksten Werbemittel
  4. Bieten Sie als Alternative zu dem E-Mail-Newsletter auch ein RSS-Feed an
  5. T-Shirts und Hosen mit Deinem Domain-Namen drucken lassen
  6. Werben Sie in Suchmaschinen (Google Adwords)
  7. Durch Banner-Partnerschaft Traffic erzeugen

Passive Promotion

  1. Mit witzige Videos auf Youtube Traffic erzeugen
  2. Schreiben Sie themenspezifische Artikel für OpenSource-Produkte. Sowas wird gerne verlinkt
  3. Eigene Ebooks erstellen und bieten es kostenlos an
  4. Mit Nützliche Script und kostenlose Webmaster Tools den Traffic ihrer Website steigern
  5. Nutzen Sie die Möglichkeiten die das Web 2.0 bietet z.B. “social bookmarking”
  6. Beteiligen Sie sich an Foren zu Ihrem Thema oder Branche
  7. Nutzen Sie die Möglichkeit Trackbacks an andere Blogger mit gleichen Interessen zu schicken

Folgende Weblogs beziehen sich auf “Traffic steigern und Geld verdienen” Durch passive Promotions, Traffic-Tipps für neue Blogs, In 5 Schritten zu mehr Besuchern, Mehr Besucher durch besseres Bloggen

Weitere Beiträge:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, abonniere doch den Feed (RSS oder Atom) von „Interaktiv-Net - Blog“, um keinen der zukünftigen Beiträge zu verpassen.(Hinweis schließen)

Tags: , , ,

 

8 Reaktionen zu “Tips und Methoden um Ihren Website-Traffic zu steigern”

  1. Katrin hat gesagt:

    also so ganz klar ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven Promotionmassnahmen ja nicht zu sein. Ich denke mal so einfach läßt sich das auch gar nicht abgrenzen.

  2. Interaktiv-Net hat gesagt:

    @ Katrin

    Welches sind deiner Meinung nach die größten Unterschied zwischen aktiven und passiven Promotionmassnahmen und was ist sinnvoller – ein kleiner Tipp mit Begründung wäre toll.

  3. Francis hat gesagt:

    Meiner Meinung nach um Traffic zu generieren, in der Bloggerszene tauchen Beiträge, die sich mit Sex-Video Skandal befassen. Gina-Lisa Lohfink sorgte in den letzten Monaten für jede Menge Schlagzeilen. Oder Britney Spears im Porno Video mit Kevin Federline, Laure Manaudou ist ein weiterer Star am Traffic-Himmel und noch Michaela Schaffrath, Isabel Edvardsson, Julia Biedermann und sogar Angelina Jolie und Brad Pitt in eine Brutales Sex-Video und Carla Bruni nackt im Elysée-Palast. Das zieht auf jeden Fall, garantiert Traffic und hilft zu ungeahnten Besucherströmen.

  4. Interaktiv-Net hat gesagt:

    @ Francis

    Es gibt viele Möglichkeiten, Traffic zu generieren, aber Traffic zu behalten??????

  5. Katrin hat gesagt:

    Also den passiven Punkten 5-7 würde ich eher dazu tendieren das als aktiv zu bezeichnen, wohingegen 4 bei den aktiven m.e. eher passiv ist….aber da sind die Meinungen und Ansätze höchstwahrscheinlich ziemlich verschieden.

  6. SEO Evangelist hat gesagt:

    Naja die Begriffe “aktive und passive Promotion” sind vielleicht ein wenig unglücklich gewählt, da hierbei viel durcheinander gemixt wird wie Social Media Marketing, Online- & Offline Marketing, etc… doch im Großen und Ganzen sind die Tipps nicht übel. Und ich denke darum gehts vorrangig, sollte als völlig wurscht sein ob oder wie diese Tipps kategorisiert sind, der Inhalt zählt ;)

  7. wenzel hat gesagt:

    Mir ist nicht ganz klar, in wiefern twitter eine Rolle bei der Traffic Generierung spielt. Ansonsten nette Zusammenfassung.

  8. Interaktiv-Net hat gesagt:

    @ wenzel
    twitter als Verbreitungsmittel, regelmässig Kurznachrichten mit aktuellen Service-Angebote und Termine auf Twitter veröffentlichen.